Kennt ihr das? Man sitzt so in seiner Werkstatt und schaut sich die Papiere an und es fällt einem irgendwie nichts ein ...

Doch dann ist auf einmal eine Idee da, die sofort ausprobiert werden muss! So war es heute bei mir; schon seit längerem überlege ich, wie man für Feierlichkeiten wie Hochzeit, Kommunion, Taufe oder ähnliche die Kerze auf das Design der Papeterie abstimmen kann.

Also "Papier goes Kerze"...


Ein wenig probiert und hier ist das Ergebnis: Ein hübsches Set aus Gästebuch, Karte, (Gast)Geschenk und Kerze, das sich natürlich noch erweitern lässt.

Das praktische an der Kerze ist, dass man sie richtig gut anfassen kann und beim Tragen keine Angst haben muss. dass man Wachsauflagen zerstört, wie es bei herkömmlich verzierten Kerzen oft der Fall ist!


LG Inge


7 Ansichten0 Kommentare

Aktualisiert: 30. Juli 2019

Heute soll also mein erster Beitrag hier auf diesem Blog gepostet werden.

Als ich vor einigen Jahren eher zufällig auf einem " Bastelblog" gelandet bin, war ich begeistert von den wunderschönen Werken dort und seit dem hat sich viel getan. Immer wieder habe ich probiert, geleimt, gestanzt, gebunden und natürlich auch zerrissen, weggeworfen und wieder von Neuem angefangen, bis ich endlich zufrieden war.

Nun freue ich mich darauf, meine Arbeiten hier zu zeigen und eure Kommentare zu lesen. Den Anfang macht ein Buch, welches ich vor ein paar Tagen gebunden habe.


"String of Hearts" heißt dieses wunderschöne Papier aus der Manufaktur von Alexandra Renke und zusammen mit dem Goldschnitt des Buchblocks ergibt es ein richtig feines Buch für viele Gelegenheiten!


Liebe Grüße, Inge


47 Ansichten1 Kommentar
1
2